03. Oktober 2014

Image-Teaser
        
Nederlandse vlag  British flag
Bild für animierte Slideshow 141003_header_smg_angerer_1.jpg

Aktuelles:

Restposten: Noch Trikots zu haben

Münster – Nach Rückgaben und Umtausch-Aktionen haben wir derzeit zu unserem Trikot noch in geringem Umfang Restbestände in allen Größen. Bei Interesse unter veranstaltungsbuero@stadt-muenster.de melden.

Termin notieren: Anmeldestart am 30. Januar

Münster – Termin notiert? Die Anmeldung für den Sparkassen Münsterland Giro.2015 startet am Freitag, 30. Januar. Wie immer wird das Anmelde-Portal für den Radsport-Feiertag bereits um 0 Uhr geöffnet. Traditionell warten auf Frühbucher auch für die zehnte Austragung des Sparkassen Münsterland Giro Gewinnchancen und Vorteile.

Der Sparkassen Münsterland Giro.2014 in Bildern: 35.590 Teilnehmerfotos von «Sportograf»

Münster – Das nennen wir ganze Arbeit: Sensationelle 35.590 Teilnehmerfotos hat das Team von «Sportograf» am Freitag gemacht. Auf drei Motorrädern und an verschiedenen Punkten auf der Strecke war die Crew dabei den gesamten Tag im Einsatz – und schon am Samstag waren die Bilder online. Hammer.

André Greipel gewinnt am Schloss – Münster unterstreicht Bewerbung für die Tour de France

Münster – Mit einer halben Radlänge Vorsprung und einem souveränen Sprint hat der Deutsche Meister André Greipel den Sparkassen Münsterland Giro.2014 gewonnen. Der 32-Jährge setzte sich nach 209 Kilometern und 4:33:08 Stunden vor John Degenkolb im Trikot der Nationalmannschaft sowie dem Belgier Tom Van Asbroeck aus der Mannschaft Topsport Vlaanderen-Baloise durch. «Schönes Wetter, kein Wind, ein perfekter Tag für die Sprinter», so Greipel nach seinem zweiten Sieg vor dem Schloss in Münster.

Paul Martens: «Mit nicht vielen Rennen verknüpfe ich so positive Erinnerungen wie mit dem Sparkassen Münsterland Giro»

Münster – Kurz vor dem Start ist die Liste der Anwärter auf den Sieg beim Sparkassen Münsterland Giro.2014 um eine Position länger. Mit dem Rostocker Paul Martens hat das Team Belkin am heutigen Vormittag auch den Sieger der Premiere des Sparkassen Münsterland Giro ins Aufgebot berufen. «Eigentlich hatte ich mich ja auf zwei Tage Ruhe gefreut nach Vuelta und Weltmeisterschaft», so der 30-Jährige. «Aber auf das Münsterland freue ich mich – es wird in diesem Jahr mein einziges deutsches Rennen sein, das ist sowieso schon einmal besonders. Und es gibt nicht viele Rennen, mit denen ich so viele positive Erinnerungen verknüpfe wie mit dem Sparkassen Münsterland Giro.»

Weitere Artikel: